Donnerstag, 23.09.2021

Donnerstag, den 23. September 2021


Tagungsort:       Hochschule Magdeburg-Stendal, Breitscheidstr. 2, 39114 Magdeburg

                             Gebäude 14, Hörsaal 6, Seminarraum 7


8.30-9.00 Uhr      Ankunft und Registrierung/Kaffee & Tee zur Begrüßung


9.00-9.30 Uhr      Begrüßung 

                            Begrüßung 

                            Hochschulleitung

                            Begrüßung

                            Organisator*innen der Tagung

                            Begrüßung 

                            Fachgruppensprecher*innen


9.30-10.15 Uhr    Keynote 1

Corona, der Ball und die Welt. Globalisierter Mediensport und soziale Ungleichheit aus queerfeministischer und transkultureller Perspektive.

Martina Thiele, Universität Tübingen


10.15-10.45 Uhr     Kaffeepause


10.45-12.00 Uhr     Panel 1 Ungleichheiten in Produktionsbedingungen und die Folgen in der Repräsentation

Journalistische Einflussfaktoren auf die mediale Repräsentanz von Frauen in politischer Berichterstattung. Ergebnisse einer Mixed Methods-Studie in Österreich 

Andreas Riedl, Tobia Rohrbach, Christina Krakovsky

Between Violence and Vulnerability. Resilience and Resistance: The Arab Satellite Television News on the Experiences of Syrian Women during the Syrian Conflict

Rand El Zein

Netflix und die Dominanz englischsprachiger Originalinhalte

Lothar Mikos


12.00-13.00 Uhr        Mittagspause


13.00-14.30 Uhr        Panel 2 und 3

Panel 2: Hass und Gewalt in Medien(kulturen)Panel 3: Geschlechterungleichheiten in Medienrepräsentationen aus (trans-)nationaler Perspektive
Audiovisuelle Repräsentation geschlechtsspezifischer Gewalt. Theoretische Überlegungen und empirische Implikationen
Christine Linke, Ruth Kasdorf
Geschlechterdarstellungen und Diversität in Streaming- und SVOD-Angeboten
Elizabeth Prommer, Julia Stüwe, Juliane Wegner
Von Frauenmorden weit weg und Beziehungs-tragödien um’s Eck: Was Ethnizität sowie geografische Nähe und Distanz mit der Femizid-Berichterstattung in österreichischen Printmedien zu tun haben
Irmgard Wetzstein
Die Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2019 – eine Analyse der Berichterstattung auf Spiegel online und FAZ.net
Anna Fischer, Liane Rothenberger
Politische Kulturen des Antifeminismus: Die Politisierung von Gleichstellung durch rechte Parteien in Europa
Susanne Reinhardt, Annett Heft, Elena Pavan
The “Greta Effect” beyond gender:  Intersectional media mobilization among Fridays for Future protesters
Giuliana Sorce
Antislawischer Rassismus in deutschen Medien
Daniel Heinz
 

14.30-15.00 Uhr     Kaffee- und Teepause


15.00-16.30 Uhr     Panel 4: Queerfeministische Interventionen in die Kommunikationswissenschaft

„Ungleich unter Gleichen“. Die Rolle der Frauen am Berliner Institut für Publizistik nach der Studierendenbewegung 1968

                            Katharina Wischmeyer

                            Doing Queer Theory in Medien- und Kommunikationswissenschaft 

                            Yener Bayramoğlu, Ricarda Drüeke, Raik Roth


16.30-17.00 Uhr  Kaffee- und Teepause


17.00-18.30 Uhr  Panel für Promovierende und Master-Absolvent*innen

                            Programm der Fachgruppen, erscheint Ende Juli                                 


Ab 19.30 Uhr       Abendessen

Ort                       tba